Interview für Report München (Sandefjord 14.01.2010)

Die ungeschnittene Originalaufnahme des Interviews.

Die "Kunst" jemand auszufragen, herabzuwürdigen, lächerlich zu machen, ins Wort zu fallen,... Das ist die "Kultur" unserer Schrottgesellschaft, wie sie Dr. Hamer bezeichnet. Dieses "Gespräch" ist unter anderem ein Dokument dieses angelernten (auch noch bezahlten!) Verhaltens, nach dem Motto: je dreister desto erfolgreicher, oder: wenn man schlechte Karten hat, muss man sich auf andere Weise wehren - nämlich dem anderen das in die Schuhe schieben, was man selbst verbricht. (Belege fordern, jedoch kein Interesse haben - selbst keine Belege haben und arrogant Behauptungen aufstellen.) Dieser Interview-Nehmer ist ziemlich hartnäckig und intensiviert seine "Kunst" im Verlauf des "Gespräches", so gut er nur kann. Dr. Hamer nur eine Frage zu beantworten ist ihm schlichtweg nicht gegeben.

Ein "Journalist", der keine Ahnung von der Germanischen Heilkunde hat und auch nicht haben will, möchte mit seinen Pseudo-Argumenten (die reine Anschuldigungen und falsche Tatsachen sind), den größten Entdecker der Menschheitsgeschichte aufs Glatteis führen. Diese Argumente jedoch zerplatzen wie Seifenblasen. Wie lächerlich und kümmerlich das anmutet, wurde natürlich von Report München nicht gezeigt. Der Film wurde geschnitten und manipuliert (wie alle Aufzeichnungen mit Dr. Hamer), damit man wieder schreien kann "Charlatan, Wunderheiler" und um weitere Kinder als Opfer zu missbrauchen um die Germanische zu kriminalisieren. Man geht über Leichen, millionenfach.

Der bekannte Buchautor und Journalist Udo Ulfkotte beleuchtet in seinem Buch "Gekaufte Journalisten" die mafiösen Strukturen des Journalismus. Hier ein kurzes Beispiel aus dem Interview über die Technik der unzusammenhängenden Fragestellung.

Dr. Hamer spricht über Hamersche Herde: "...das müssen irgendwann Physiologen lösen. Aber arbeiten können wir damit. Wir können ja genau sehen, ist er in der konfilkt-aktiven Phase oder ist er in der Heilungsphase, das genügt für uns." Direkt darauf folgt die Frage des Journalisten: "Und wie ist das mit dem Zulauf, dem Beifall von der rechten Seite...?"

Kriminalität, Hinterhältigkeit, Mord, Untertänigkeit, Lüge, Betrug… sind käuflich – Begeisterung, Einsatz für das Leben und mit dem Leben, Passion, Wahrheitsliebe, Zusammenhalt, Familiensinn, Freiheitsliebe, Aufrichtigkeit… sind unbezahlbar. Aus diesem Grund würde die breite mittellose Masse über großen Einfluss verfügen, wenn sie dieses Bewusstsein hätte. Eben dieses wird durch mafiöse Einrichtungen wie Bildungsanstalten, Medien, Religionsinstitutionen zerstört. Die Flamme der Freiheit ist entzündbar, da sie – zwar momentan nur ein Schwelbrand – jederzeit bereit ist hell und hoffnungsspendend zu brennen, für alle Völker der Erde.

Die Dokumente, die Dr. Hamer vorgelegt hat, finden Sie hier:
Der Newsletter der Israelischen Botschaft
Der Brief an Schneerson
Celler-Dokumentation