Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Dr.Hamer an Präsidenten Trump 25-01-2017

Drucken

Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer
Sandkollveien 11
3229 Sandefjord
Norwegen
Tel: 0047-335 22 133
Fax: 0047-335 22 134

 

 

 

 

25. 01. 2017

 

Herrn
Präsidenten der
Vereinigten Staaten von Amerika
Donald Trump
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sehr geehrter Herr  Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika,

Bitte, hören Sie mich an. Es geht hier um das größte Massenmordverbrechen der Menschheitsgeschichte, (4 Milliarden vorsätzlich mit Chemo und Morphium geschächtete Nichtjuden in den letzten 35 Jahren auf Anweisung des "Messias" der Juden, M. M. Schneerson, an dessen Grab in Brooklyn Ihre Tochter sich kürzlich hat filmen lassen.

Wir haben in Deutschland so viel Hoffnungen auf Ihre Person und Ihre Präsidentschaft gesetzt, daß es mir geradezu peinlich ist, Ihre Familie religiöserweise mit diesem größten und widerlichsten Massenmord der Weltgeschichte in Verbindung bringen zu müssen. Denn dieser (1994 verstorbene)"Messias" der Juden ist, entschuldigen Sie bitte, der größte und skrupelloseste Massenmörder aller Zeiten aus religiösem Wahn.

Seit 1981 eine offizielle Überprüfung der Germanischen Heilkunde, damals Neuen Medizin,  mit 1oo % positivem Ergebnis, auf Weisung des "Messias" Schneerson von der Universität Tübingen abgeleugnet werden mußte, weil nach seiner Anordnung nur Juden mit der Germanischen Heilkunde überleben durften und auch laut Publikation der Israelischen Botschaft vom 29. 10. 2008 zu 99,4 % seit 35 Jahren überlebt haben, während 4 Milliarden Nichtjuden weltweit  mit Chemo und Morphium exekutiert wurden, auch viele Millionen Amerikaner,
seither gibt es in Deutschland nur noch Lüge und Massenmord.

Aber wem sage ich das? Ist nicht Ihr Land Besatzungsmacht in Deutschland, während wir nur einen Scheinstaat haben, der in 35 Jahren 40 Millionen mit Chemo und Morphium exekutierte Leichen aufgehäuft hat?
Ihr Land hat doch von diesem Massenmord nicht nur gewußt, sondern dem ausdrücklich zugestimmt. Ohne diese Zustimmung hätten doch wohl unsere  furchtbaren Brand, Schmidt, Kohl und Merkel diesen Massenmord auf eigene Faust und aus religiösem Wahn nicht begehen können.

Nun hört man, Sie wollten mit den Mißständen aufräumen. Schön wär 's. Es wäre nicht nur schön, sondern dringend nötig.
Für mich als im üblichen Sinne an dieser Pseudopolitik Uninteressierten aber patriotischen Menschen wäre es ein echtes Herzensanliegen, mein Volk retten zu dürfen.
Wenn ich Ihnen trotz meiner 81 Jahre dabei helfen könnte, würde ich das gerne tun.
Wer die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte, nämlich die Germanische Heilkunde, machen konnte, der könnte vermutlich auch in Deutschland rasch wieder Ordnung und wirklich demokratische Verhältnisse schaffen, wenn er denn dürfte.

Ich erlaube mir, meiner Besatzungsmacht, die ja die wirkliche Macht in unserem Pseudostaat hat, meinen Brief an den Präsidenten des Verwaltungsgerichts beizulegen.
Dieser Präsident Dr. Graßhof  sitzt an der Quelle und kann im Handumdrehen alle meine Aussagen sofort nachprüfen und bestätigen.
Es wäre für Sie eine gewisse Ehre, sich bei der Überprüfung des größten Massenmordes der Weltgeschichte auch persönlich mit einzubringen. Sie hätten als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika die Autorität dazu.
Ich wäre sogar bereit, Sie persönlich aufzusuchen und könnte meinen Sohn Dr. Bernd Hamer, Arzt, der perfekt Englisch spricht, als Begleitung mitbringen.

Allerdings könnten Sie mich zwar nicht für dumm halten, denn ein Dummkopf könnte wohl nicht die größte Entdeckung der Menschheitsgeschichte (Germanische Heilkunde) machen, aber Sie könnten mich für vertrauensselig und blauäugig halten, wenn ich ausgerechnet Ihrer Familie vertraue, die gedanklich so innig mit dem verstorbenen Messias Schneerson verbunden ist, dem größten Massenmörder aller Zeiten.

Nun gut, dann halten Sie mich ruhig für einen vertrauensseligen blauäugigen germanophilen Deutschen, dessen Volk gerade von der bösen semitophilen Merkel vernichtet wird, und der nicht einsehen will, daß man dagegen doch nichts machen kann oder darf.
Entschuldigen Sie, wenn ich in meiner Blauäugigkeit immer noch daran glaube, daß wir nach 7O Jahren Besatzungszeit noch mal einen Rechtsstaat bekommen werden.
Denn nur in einem Rechtsstaat, wie bei unseren germanischen Vorfahren, funktioniert die Germanische Heilkunde.
Schneerson hat uns zwar unsere Germanische Heilkunde gestohlen, aber sie gehört nicht den Juden. Und mit anwenden dürften die Juden sie, wie alle Völker dieser Erde, nur in einem Rechtsstaat, auch wenn sie 99,4  % Überlebensrate bei Krebs mit meiner Germanischen Heilkunde aufweisen, ohne einen Rechtsstaat zu haben.

Mit vorzüglicher Hochachtung, Ihr sehr ergebener

   

Dr. Ryke Geerd Hamer