Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Kommentar von Kathi K.

5. September 2014

 

Lieber Geerd,

als ich dein neues Buch zur Hand nahm, war mein erster Gedanke: Ein überaus gewichtiges Buch. Nach der Lektüre etlicher Kapitel denke ich: Ein überaus wichtiges Buch!

Als ich die Naturgesetze deiner Germanischen Heilkunde kennenlernte, dachte ich: Das stellt die ganze Medizin auf den Kopf! Als ich mich dann intensiver damit beschäftigt hatte, habe ich umdenken müssen: Die Germanische stellt die Medizin endlich auf die Füße ...

Und mit dem Studentenmädchen scheint sie jetzt Flügel zu bekommen!

Deine Kathi K.

Rezension Mein Studentenmädchen

2. September 2014

Mein Studentenmädchen, erschienen im Amici di Dirk-Verlag - Neue Fassung August 2014

Ein Liebeslied, geschrieben vor über 30 Jahren, wird schon auf vielen Kontinenten gehört!

Der gefühlvolle, feinsinnige Text stammt von einem berühmten Arzt – ein Geschenk an seine Frau zum 20. Hochzeitstag.

Die Melodie hat er sich ebenfalls selbst ausgedacht und mit Hilfe eines Komponisten konnte das kleine Lied ganz so aufgeschrieben werden, wie es sich gehört. Und was passierte dann? Hing es schön gerahmt an der Wand des Liebespaars? Verbrachte es viele Jahre in der einen und anderen Schublade? Wurde es ab und zu gesungen? Nur eines weiß man ganz genau: Es schlummerte viele Jahre, für Außenstehende verborgen, geduldig und ohne sich aufzudrängen; doch als seine Zeit kam, entfaltete es plötzlich ungeahnte magisch-heilende Fähigkeiten.

Geschrieben und komponiert wurde Das Stundentenmädchen von Dr. Ryke Geerd Hamer. Er ist bekannt für etliche Erfindungen zum Wohle vieler Patienten (z.B. atraumatisch schneidendes Skalpell) und vor allem für die Entdeckung der Germanischen Heilkunde, welche die medizinische Revolution per se darstellt. Daß zu dieser bahnbrechenden Entdeckung eine genauso faszinierende Heilmusik hinzu kommt, ist überraschend, war gar nicht vorgesehen, scheint aber diese "Germanische", wie sie von vielen schlicht und einfach genannt wird, logisch zu ergänzen.

Die Germanische beschreibt in 5 Naturgesetzen, wie Krankheit funktioniert, ihre Ursachen und ihren Verlauf. Bisher kam es dabei einzig und allein darauf an, den verursachenden Konflikt mitsamt seinen Schienen zu finden, um eine Heilung des Patienten herbeiführen zu können.

Mit dem Studentenmädchen, der Heilmusik, kommt nun eine "Germanische Therapieform" dazu: Das Hören eines Liedes, à Capella, immer wieder und ohne Pause, solange, bis der Höhepunkt der Krankheit überwunden ist, um Symptome wie z.B. Schmerzen zu lindern, um Ängste aufzulösen und die Heilungsprozesse zu optimieren.

Klingt wie Hokus Pokus, klingt viel zu einfach, es klingt einfach unglaublich! Krebs und Psychosen, Diabetes und Depressionen – kann man deren Heilung nur mit einem (Liebes-)Lied unterstützen?

Ja, stimmt, das hört sich fast zu schön an, um wahr zu sein. Und doch gibt es auch für diese Therapie mit der Heilmusik schon wieder eine Reihe von Erfahrungsberichten, wird vom Doktor ständig und akribisch weiter geforscht und alles aufgeschrieben. Und da Dr. Ryke Geerd Hamer noch nie widerlegt wurde oder etwas in seinen Büchern geschrieben hat, was nicht gestimmt hat, muss man mit höchster Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass auch diese Entdeckung wahr ist!

Es könnte sich also für jeden lohnen, die 700 Seiten "Germanisches Gesamtpaket" aufmerksam zu lesen – und zu begreifen versuchen, welches wunderbare Geschenk da auf uns alle wartet.

Es könnte ein Schlüssel sein, der ins Schloss eines gesunden und freien Lebens passt!